Wir haben mit den Sea Explorers Philippines ein Inselhüpfen durchgeführt. Unsere erste Station ist Dauin auf Negros. Das Paradies für sogenannte Muck Tauchgänge. Hier ist alles an Kleingetier (auch Critters genannt) zu finden. Vom Blaupunkt Oktopuss bis zu winzigen Anglerfischen, findet man hier alles, was das Makroherz begehrt. Auch einen kurzen Abstecher nach Apo Island machen wir für 3 Tauchgänge. Unsere zweite Station ist Cabilao-viel ruhiger gelegen als Dauin, kommt man auch hier taucherisch voll auf seine Kosten. Während der Bootsüberfahrt von Dauin nach Cabilao, besuchen wir noch Oslob und seine Walhaie und machen auch noch zwei Tauchgänge vor Balicasag. Cabilao glänzt mit überragenden Sichtweiten unter Wasser und sehr schönen Korallenbewuchs. Aber auch der Makro Fan kommt hier voll auf seine Kosten. Den Abschluss nach einer 6 Stündigen Landfahrt von Cebu Süd nach Cebu Nord bildet Malapascua. Dieser Ort ist für die Sichtung von Fuchshaien (auchThresher Shark genannt) bekannt geworden. Vor demTauchplatz  Monad Shoal kann man mit etwas Glück diese seltenen Haie bei einer Putzerstation beobachten. Dafür nimmt man jedoch einiges in Kauf. Aufstehen um 4:00 Uhr früh – keine Blitze erlaubt-Sichtweite um die 5 Meter und natürlich noch kein Tageslicht unter Wasser, also nicht gerade optimalen Bedingungen um zu fotografieren. Die Haie jedoch sind ein besonderes Erlebnis und man nimmt gerne diesen Aufwand auf sich.

zur Bildgalerie